Seminar Details

SPEZIALSEMINAR - SELBSTSCHUTZ FÜR MED. PERSONAL UND RETTUNGSKRÄFTE

Das Spezialseminar SELBSTSCHUTZ FÜR MED. PERSONAL/RETTUNGSKRÄFTE ist für alle, am Thema interessierte, Menschen offen. 
Das Spezialseminar SELBSTSCHUTZ FÜR MED. PERSONAL UND RETTUNGSKRÄFTE eignet sich als PräventionsSeminar und Fort- und Weiterbildung für Berufsgruppen, die vermehrt mit aggressiven und verwirrten Patienten, Angehörigen oder Außenstehenden konfrontiert sind:

  • Rettungskräfte 
  • Pflegekräfte und medizinisches Personal (Krankenhäuser, Pflegeheime) 
  • Notfallpraxen und Notfallaufnahmen  
  • Streetworker
  • JustizvollzugsbeamtInnen
  • Psychologen und Therapeuten in eigener Praxis
  • Beschäftigte in Arztpraxen


WAS SIE NACH DEM SEMINAR KÖNNEN:

  • Gefahren des eigenen Arbeitsplatzes rechtzeitig erkennen, vermeiden und bewältigen
  • Bedrohungslagen durch Patienten unter Schmerzen, Drogen, Verwirrung oder Panik realistisch einschätzen
  • Wichtige Distanzen der Notwehr kennen und wahren
  • Strategien zum Umgang mit der eigenen Panik: Stress und Schockstarre bewältigen
  • Alle angewandten Techniken und verhältnismäßige Abwehrtechniken angemessen umsetzen    
  • Unmittelbar bevorstehende Angriffe erkennen und souverän darauf reagieren, spezielle Distanzen, gerade Schläge, Schwinger und Haken („Hook“), diverse Tritte
  • Selbstverteidigung und Selbstschutz situativ angemessen aktiv einsetzen
  • Befreiungsgriffe für typische Würge-, Festhalte- und Klammergriffe
  • Fixiergriffe, speziell für medizinisches Fachpersonal  
  • Sexualisierte Gewalt (Übergriffe, Vergewaltigung) abwehren - typische Beispiele
  • Tritte, Schlagkombinationen, Falltechniken
  • Angriff und Abwehr bei Bedrohung durch arbeitsplatzspezifische Utensilien, die als Waffen eingesetzt werden können: Skalpell, Nadeln, Scheren.
  • Sich sicher auf der Station bewegen können
  • Im Rettungsdienst souverän auf aggressive und/oder verwirrte Patienten reagieren können


INHALTE DES SEMINARS:

  • Selbstverteidigung und die entsprechende Gesetzeslage in Deutschland 
  • Primärziele der Notwehr 
  • Psychologie von Selbstverteidigung und Selbstschutz im medizinischen Kontext  
  • Die Angst, Fehler zu machen 
  • Sexualisierte, körperliche, verbale, visuelle Gewalt und adäquate Techniken zur Abwehr 
  • Ziel eines Kampfes, Absicht von Gewalt: z. B. Status (Tief/Hoch/Neutral) 
  • Die Phasen der Gewalt 
  • Täterperspektiven: Wie sieht der Täter die Situation? Wie wird er agieren? Täterprofile 
  • Entscheidungskriterien für die Strategiewahl bei Deeskalation und Eskalation 
  • Sachliches Handeln und der Umgang mit Emotionen
  • 4 Augen-Prinzip
  • Opferverhalten: Erkennen und Vermeidung von eigenem Opferverhalten
  • Falltechniken und Verteidigung in Bodenlage 
  • Verhalten bei mehreren Angreifern und in Menschenmengen


DAUER:

  • First View Crashkurs: 6 Stunden + Pause 
  • Long View-zwei Tagesseminar: 12 Stunden verteilt auf zwei Tage. Das Long View-zwei Tagesseminar hat grundsätzlich die gleichen Basis-Inhalte wie das Intensiv View-Wochenseminar. Diese werden jedoch in zeitlich angepasstem Umfang bearbeitet und mit Fallbeispielen und Stresstests geübt. 
  • Intensiv View-Wochenseminar: 30 Stunden verteilt auf fünf Tage. Das Intensiv View-Wochenseminar enthält neben den Basis-Inhalten zusätzliche Bausteine und Trainingseinheiten zur intensiven und nachhaltigen Integration des Erlernten.


INVESTITION:

Die Investition für SELBSTSCHUTZ FÜR MED. PERSONAL/RETTUNGSKRÄFTE richtet sich nach Dauer und Teilnehmer-/Innenzahl. Wir informieren Sie sehr gerne über Ihre individuelle Investition! Teilen Sie uns dafür bitte Ihre Wünsche mit
info@selbstschutzseminare.de oder Telefon: 0049 (0)1708075055 


VORAUSSETZUNGEN DER TEILNEHMER/INNEN:

Ihre Mitarbeiter benötigen keinerlei Vorkenntnisse.
Die körperliche Kondition spielt keine Rolle.
Unsere bisher ältesten Teilnehmer waren aus der Gruppe 60+. Die Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich.


ORT: 

Wir kommen in Ihr Krankenhaus, Ihre Wache, Ihre Praxis.

national (deutschlandweit)
international (Schweiz, Österreich, Lichtenstein, Luxemburg)

weitere Länder auf Anfrage

Seminar Trainer

Frank Grawe

Personenschützer, Rettungssanitäter, Survival-& Messerexperte, Full Instructor militärischer Nahkampf Repräsentant der Familie Bonaccorsi Sizilien

Profil

Seminar Trainer

Kati Johannsen

Kati Johannsen, Gründerin und Fullinstructor von selbstschutzseminare.de, Kungfu | JKD | Aikido | Personaltrainerin

Profil