Seminar Details

Spezialseminar im Selbstschutz für Ihr Unternehmen

Dieses Seminar ist für alle am Thema interessierte Menschen offen. Zusätzlich eignet es sich (besonders) für folgende Berufsgruppen.

• Führungskräfte
• Angestellte Ihres Unternehmens
• als Teambuildung-Event
• als Unternehmen Event der besonderern Art

Was Sie bei diesem Seminar lernen:

• Selbstverteidigung und die zugehörige Gesetzeslage in Deutschland
• Umgang und Vermeidung der eigenen Panik (Atemtechniken)
• Distanzen in der Notwehr, „korrekte“ Distanzen erkennen und wahren
• Primärziele der Notwehr
• Bedrohungslagen durch Patienten unter Schmerzen, Drogen, Verwirrung, Panik
• Visuelle, verbale, körperliche und SEXUELLE Gewalt 
Gefahren des eigenen Arbeitsplatzes erkennen, vermeiden und bewältigen „Fallstricke“  erkennen, Erkennen wir überhaupt die Situation, die GEFAHR rechtzeitig? Wie sieht die Realität aus?

Psychologie der Gewalt:

• Warum tun wir nichts? Warum haben wir Angst vor Fehlern? Machen wir Fehler aus Angst vor Verletzung? Geben wir die Verantwortung unbewusst ab?
• Beurteile ich die Situation korrekt?
• Sachliches Handeln und der Umgang mit „Emotionen“!
• Worum wird gekämpft? Status (Tief/Hoch/Neutral)
• Strategiewahl bei Deeskalation, und Eskalation – Die Phasen der Gewalt
• Täterperspektiven – Wie sieht der Täter die Situation? Wie wird er agieren?
• Stichworte: 4-Augen Prinzip, Täterprofile, Vergewaltigungen,
• Helden in Not, Opferrollen

PRAXIS SELFDEFENSE

 Verhältnismäßige Abwehrtechniken – ALLE angewandten Techniken müssen stets der Situation (medizinisches Umfeld) angemessen sein!
 Schnelle und korrekte Abwehr des Festhaltens
• Befreiungstechniken, mögliche Schlagkombinationen 
• Diverse typische Würge- und Klammergriffe (16) mögliche Fixiergriffe, speziell für medizinisches Fachpersonal (Hebel- und Gegenhebel) 
• Unmittelbar bevorstehende Angriffe und Abwehr, spezielle Distanzen, gerade Schläge, Schwinger und Haken („Hook“), diverse Tritte
• Szenarien mit Waffen: Angriff und Abwehr bei Bedrohung durch Waffen (z. B. Gegenstände am eigenen Arbeitsplatz: Skalpell, Nadeln, Scheren, etc.)
 Selbstverteidigung in Bodenlage,
• Falltechniken (Vergewaltigung, Demütigung, Kopftritte am Boden)
• Verhalten bei mehreren Angreifern und in der Menge

Dauer:

First View Crashkurs: 6 Stunden + Pause
Long View-zwei Tagesseminar: 12 Stunden verteilt auf zwei Tage. Das Long View-zwei Tagesseminar hat grundsätzlich die gleichen Basis-Inhalte wie das Intensiv View-Wochenseminar. Diese werden jedoch in zeitlich angepasstem Umfang bearbeitet und mit diversen Fallbeispielen und Stresstests geübt.
Intensiv View-Wochenseminar: 30 Stunden verteilt auf fünf Tage. Das Intensiv View-Wochenseminar enthält neben den Basis-Inhalten zusätzliche Bausteine und Trainingseinheiten zur intensiven und nachhaltigen Integration des Erlernten.

Investition:

Die Investition für dieses Seminar richtet sich nach Dauer und Teilnehmer-/Innenzahl.
Wir informieren Sie sehr gerne über Ihre individuelle Investition! Teilen Sie uns dafür bitte Ihre Wünsche mit:

mail@selbstschutzseminare.de oder Telefon: 01708075055

Voraussetzungen der Teilnehmer:

Teilnahme ab 16 Jahren möglich. Ihre Mitarbeiter benötigen keinerlei Vorkenntnisse.
Die körperliche Kondition spielt keine Rolle. Sie müssen weder trainiert sein, noch ein besonderes Maß an Fitness
mitbringen. 
Unsere bisher ältesten Teilnehmer waren aus der Gruppe 60+

Ort: 

Deutschlandweit (+international)
Wir kommen in Ihr Unternehmen.

Seminar Trainer

Frank Grawe

Personenschützer, Rettungssanitäter, Survival-& Messerexperte, Full Instructor militärischer Nahkampf Repräsentant der Familie Bonaccorsi Sizilien

Profil

Seminar Trainer

Kati Johannsen

Gründerin und Full Instructor von selbstschutzseminare.de, Shaolin-Kungfu | JKD | Aikido | Personaltrainerin | exam. Krankenschwester

Profil